WordPress und WordPress MU werden eins

Auf dem WordCamp San Francisco hat WordPress Erfinder Matt Mullenweg über einen wichtigen Schritt für die Zukunft des Blogsystems und CMS informiert: Die Standardinstallation von WordPress für einzelne Websites und die Multi-User Version „MU“, mit der man mehrere Blogs bzw. Websites unter einer einzigen Installation betreiben kann, sollen vereint werden.

Auch wenn derzeit weder ein Termin noch sonstige Details bekannnt sind, erscheint dieser Schritt doch sinnvoll und logisch, da sich WordPress und WordPress MU im Grunde nur wenig unterscheiden. Die Pflege beider Produkte parallel bedeutet aber für Automattic nicht unerheblichen zusätzlichen Aufwand. Darüber hinaus ist es für viele Nutzer sicherlich hilfreich, mehrere Websites mit nur einer Installation betreiben zu können, da der Wartungsaufwand dadurch erheblich reduziert würde. Es müsste eben nur noch eine Installation aktualisiert werden und Plugins könnten gleich für mehrere Sites genutzt werden.