Wichtig für MailChimp Nutzer: Double Opt-In Verfahren muss manuell aktiviert werden

Eigentlich sollten alle MailChimp Nutzer bereits vor einigen Tagen per E-Mail darüber informiert worden sein, dass der US-Amerikanische E-Mail- und Newsletterdienst das Double Opt-In Verfahren ab 01. November 2017 NICHT mehr standardmäßig anbietet. Aber da sowas im Arbeitsalltag auch schon mal untergehen kann, informiere ich an dieser Stelle auch noch mal kurz darüber und empfehle dringend, die nötigen Anpassungen durchzuführen, um Abmahnungen zu vermeiden.

Aber noch mal kurz zusammengefasst: Bisher war das in Deutschland für den Versand von Newslettern erforderliche Double Opt-In Verfahren bei MailChimp grundsätzlich als Standard eingestellt. Man musste sich in der Hinsicht also um nichts kümmern. Aus einem Grund, der sich mir persönlich noch nicht erschlossen hat, wird MailChimp das nun ab 01.11.2017 auf das Single Opt-In Verfahren ändern. Als deutscher Anbieter von Newslettern riskiert man hierbei aber schnell Abmahnungen, weil das Double Opt-In gesetzlich erforderlich ist. Die Umstellung ist zwar realtiv kurzfristig und im Grunde unumgänglich, aber mit ein paar Klicks schnell gemacht. Also letzlich kein Grund zur Aufregung.

Alle Details und etwas mehr juristische „Insights“ erklärt Rechtsanwalt Dr. Thomas Schwenke in einem ausführlichen Artikel.

Nachtrag vom 30.10.2017, 13:25 Uhr: Gerade flatterte eine E-Mail von MailChimp herein, in der Mitgeteilt wird, dass alle europäischen Accounts NICHT von der Umstellung betroffen sind. Es haben sich wohl haufenweise Kunden beschwert. Hier der Text der E-Mail:

Last week, we sent you an email announcing that MailChimp is adding single opt-in as an option and making it the default setting in new and existing lists.

However, because your primary contact address is in the EU, your existing forms will remain double opt-in. You can change your lists to single opt-in on the Signup Preferences page at any time. After November 3, you’ll also be able to make that change in each list’s settings.

We made this decision after receiving a lot of feedback from EU customers who told us that single opt-in does not align with their business needs in light of the upcoming GDPR and other local requirements. We heard you, and we’re sorry that we caused confusion.

Please know that we’re committed to helping our customers get ready for the GDPR. Double opt-in provides additional proof of consent, and we suggest you continue using double opt-in if your business will be subject to the GDPR.

For more information on why MailChimp is making changes to our opt-in choices, read our blog post.

 

Consent Management mit Real Cookie Banner