Finger weg von WordPress Themes aus dubiosen Quellen

Websites, die kostenpflichtige Themes und Plugins komplett kostenlos anbieten? Finger weg!

Klar, muss ich sowas schreiben. Schließlich will ich ja meine Themes verkaufen, gelle?! Aber wer denkt, er könne etwas normalerweise kostenpflichtiges einfach irgendwo für lau bekommen, muss sich später nicht wundern, wenn seine Website gehackt wurde.

Die „Geiz ist geil“ Mentalität und Schnäppchenjagt führt leider häufig dazu, dass man sich auf dubiosen Pfaden Dinge (Themes, Plugins) kostenlos besorgt, die eigentich Geld kosten. Dummerweise wird dabei vergessen, dass solche Dinge eben keineswegs wirklich kostenlos sind nur weil der Anbieter erst mal kein Geld haben will. Dafür schleust er ganz entspannt haufenweise Malware und Schadcode über das Theme oder Plugin auf Euren Server und nutzt den dann für alle möglichen „lustigen“ Sachen, wie z.B. das Versenden von Spam Mails.

Jemand hat mal gesagt:

„Wenn es zu gut ist um wahr zu sein, dann ist es das vielleicht auch gar nicht“

Zumindest sollte man einen sehr genauen Blick drauf werfen, damit man nicht zum Mittäter wird.

Einen schönen Erfahrungsbericht haben die Kollegen von Uberspace gerade in ihrem Artikel „Immer Ärger mit gestohlenen Themes“ verfasst. Lesenswert.

Photo via: kaboompics.com